Aktuelles aus dem Jahr 2015


2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003


Mittwoch, 30. Dezember 2015Jahresabschlussgottesdienst
Wie jedes Jahr beteiligten sich die Donautaler an der musikalischen Gestaltung des Fristinger Jahresabschlussgottesdienstes an Silvester.

Donnerstag, 24. Dezember 2015Christmette in Fristingen
Auch in diesem Jahr begrüßten die Musiker der Donautaler die Besucher der Fristinger Christmette wieder mit traditionellen Weihnachtsliedern vor dem Gottesdienst.

Samstag, 19. Dezember 2015Weihnachtsfeiern
Die Weihnachtsfeier begann dieses Mal mit einem Glühweinempfang auf der Terasse der Fristinger Schule, während anschließend der offizielle Teil im Schulsaal stattfand. Vorsitzende Kathrin Mayr sowie Dirigentin Marie-Sophie Schweizer gaben einen kleinen Jahresrückblick, dankten den Musikern für ihr Engagement und wagten anschließend eine Blick ins kommende Jahr. Bläserensembles aus der Jugendkapelle sorgten für den musikalischen Rahmen begleitet vom gesanglichen Talent der Musiker. Katharina Schmid sorgte mit einer witzigen Weihnachstgeschichte für einige Heiterkeit. Dies war dann auch bei der Diashow mit Bildern aus dem vergangenen Jahr der Fall. Gestärkt durch einen leckeren Braten als kulinarischen Höhepunkt, saßen die Musiker im gemütlichen Teil bis spät in die Nacht zusammen.

Am Samstagnachmittag fand die "kleine" Weihnachtsfeier statt. Die Donautaler hatten die Kinder der musikalischen Früherziehung und der Blockflötengruppe zusammen mit ihren Eltern in den weihnachtlich geschmückten Probenraum geladen. Nach der Begrüßung durch Vorsitzende Kathrin Mayr führten die Kinder der musikalischen Früherziehung ihren Muttis und Papis Tänze und Lieder vor. Geleitet wurde die Gruppe unter der bewährten Führung von Tanja Wiedemann. Anschließend spielten die Blockflötenschüler mit ihrer Lehrerin Annika Egert Weihnachtslieder vor. Auch einige Instrumentalschüler dürften ihr Können unter der Leitung von Marie-Sophie Schweizer zum Besten geben. Zum Schluss erhielten alle Kinder ein kleines Weihnachtspäckchen, bevor die Veranstaltung bei Kinderpunsch und Plätzchen ausklang.

Der Musikverein Donautaler wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2016.

Sonntag, 13. Dezember 2015Weihnachtsmarkt Dillingen mit der Jugendkapelle
Beim diesjährigen Weihnachtsmarkt im Dillinger Schloss trat unsere Jugendkapelle wieder auf der Hauptbühne auf. Unter der Leitung von Annika Egert und der Unterstützung einiger Groupies (Eltern) füllten die jungen Musiker den Schlosshof mit weihnachtlichen Klängen.

Sonntag, 6. Dezember 2015Weihnachtsmarkt in Fristingen
Wie jedes Jahr, fand am zweiten Advent wieder der Weihnachtsmarkt in Fristingen im Garten des Restaurant Storchnnest statt. Die Donautaler trugen zur vorweihnachtlichen Stimmung musikalisch mit Weihnachtsliedern bei.

Sonntag, 22. November 2015Kirchenkonzert
Um Spenden für die Renovierung des Kirchendachs zu sammeln lud die Pfarrgemeinde Fristingen zum Kirchkonzert am Sonntagabend ein. Als musikalische Akteure beteiligten sich der Chor Impuls unter der Leitung von Susanne Müller und die Stammkapelle des Musikverein Donautaler mit ihrer Dirigentin Marie-Sophie Schweizer. Diakon Markus Müller trug Texte über die Pfarrkirche und die einzelnen Musikstücke vor. Chor, Musikkapelle und Moderator wechselten sich mit ihren Beiträgen ab und sorgten so für ein vielfältiges Programm. Beim letzten Musikstück "Gabriellas Sang" musizierten Chor und Bläser gemeinsam, was ihnen einen lang anhaltenden Schlussapplaus einbrachte. Als Zugabe kam das emotional geprägte Stück nochmals zu Gehör, wodurch ein gelungener Abend seinen Abschluss fand.
Das Programm der Donautaler im einzelnen:

  • Jubilee Fanfare (Franco Cesarini)
  • Where the River Flows (James Swearingen)
  • Canterbury Chorale (Jan Van der Roost)
  • Praise to You (Jean-Paul Lécot, Arr. Roland Kernen)
  • Highland Cathedral (M. Korb/U. Roever, Arr. S. Rundel)
  • Gabriellas Sang (Stefan Nilsson, Arr. Kurt Gäble)

Sonntag, 15. November 2015Volkstrauertag
Am Volkstrauertag gestalteten die Donautaler vormittags das Gedenken vor dem Ehrendenkmal in Kicklingen und abends vor der Kriegerkapelle auf dem Friedhof in Fristingen. Dabei wurden die Choräle "Letzte Ehre", "Der gute Kamerad" und die deutsche Nationalhymne vorgetragen.

Sonntag, 1. November 2015Festgottesdienst zu Allerheiligen
Auch heuer waren die Donautaler wieder beim Festgottesdienst zu Allerheiligen musikalisch zu Gast, allerdings dieses Mal in der Studienkirche in Dillingen. Unter der neuen Leitung von Marie-Sophie Schweizer kamen neben den Liedern aus dem Gotteslob folgende Instrumentalstücke zu Gehör:

  • Jubilee Fanfare (Franco Cesarini)
  • Canterbury Chorale (Jan Van der Roost)
  • Praise to You (Jean-Paul Lécot, Arr. Roland Kernen)

Samstag, 10. Oktober 2015Bunter Abend im Schützenheim Fristingen
Für die Sanierung des Dachs der Fristinger Kirche St. Blasius sammelte die Pfarrgemeinde Spenden. Zu diesem Anlass beteiligten sich die Donautaler an einem bunten Abend im Schützenheim Fristingen. Neben den Auftritten einiger Sänger des Gesangsverein unterhielt die Stammkapelle die Gäste mit ihrer gewohnten Unterhaltungsmusik, und trugen so zur guten Füllung des Spendenkorbs bei.

Sonntag, 4. Oktober 2015Jugendkapellenkonzert des ASM Bezirk 17 und "Kultur und Wir"
Bereits zweimal fand das Jugendkapellenkonzert "Blasmusik - echt cool" vom ASM Bezirk 17 und Kultur und Wir e. V. im Rahmen der Dillinger Kulturtage großen Anklang. Die dritte Auflage fand in der Höchstädter Nordschwabenhalle statt. Unsere Jugendkapelle nahm dabei zusammen mit der Jugendkapelle Dillingen als ein Orchester teil - neben fünf weiteren. Unter der Leitung von Marie-Sopie Schweizer spielten sie die Stücke "For the Beauty of the Earth" (arr. Jay Dawson) und "Magic of Harry Potter" (Michael Story). Dass sich der Probenfleiß gelohnt hatte, konnte man während der Aufführungen spüren und so spendete das Publikum viel Applaus. Zum Schluss spielten unsere jungen Musiker gemeinsam mit den insgesamt 235 Akteuren zwei gemeinsame Stücke, was das Publikum zu stehenden Ovationen hinreisen lies und so zum großen Erfolg der Veranstaltung beitrug.

Sonntag, 4. Oktober 2015Oktoberfest in Steinheim
Die Steinheimer Musikanten veranstalten jedes Jahr ihr Oktoberfest in Steinheim. Dieses Jahr feierten sie zusätzlich ihr 30-jähriges Vereinsjubiläum. Am Sonntag spielten die Donautaler dazu zum Frühschoppen und Mittagstisch mit gewohnt dezenter traditioneller Blasmusik auf. Gleichzeit war es der erste Auftritt mit der neuen Dirigentin Marie-Sophie Schweizer nach nur zwei Musikproben, was dem Auftritt des Blasorchesters aber in keinster Weise anzumerken war.

Freitag, 18. September 2015Marie-Sophie Schweizer neue Dirigentin bei den Donautalern
Beim Musikverein Donautaler Fristingen-Kicklingen beginnt zum neuen Schuljahr eine neue musikalische Ära. Marie-Sophie Schweizer übernimmt die Leitung der Stammkapelle von Steffen Schubert, der sich nun beruflich ganz auf seine Heimat im Nürnberger Raum orientiert. Schubert hatte fünf Jahre lang erfolgreich die musikalischen Geschicke des Musikvereins geleitet. Für die weitere Zukunft wünschen ihm die Donautaler daher alles Gute und viel Erfolg.
Marie-Sophie Schweizer hat ihre ersten musikalischen Schritte bei den Donautalern begonnen und ist sozusagen ein "Kind" des Musikvereins. Neben einem Teil der Ausbildung hat sie seit sechs Jahren die Leitung der Jugendkapelle inne und ist und war auch bei anderen Vereinen als Dirigentin und Ausbilderin tätig. Marie-Sophie Schweizer hat bereits ein pädagogisch-künstlerisches Diplommusikstudium abgeschlossen und studiert zurzeit Blasorchesterleitung am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg. Somit besitzt sie die ideale Qualifikation, um die musikalische Führung bei den Donautalern zu übernehmen.
Auf dem Bild von links: Dirigentin Marie-Sophie Schweizer, Vorsitzende Kathrin Mayr, scheidender Dirigent Steffen Schubert

Freitag, 31. Juli 2015Grillenfete und Abschiedsparty für Steffen Schubert
Jährlich verabschieden die Musiker der Donautaler die musikalische Saison mit einer zünftigen und in der Regel auch sehr lustigen Grillfete. Dieses Mal wurde es gleichzeitig die Abschiedsparty von Dirigent Steffen Schubert, der den Musikverein Donautaler verlassen wird. Vorsitzende Kathrin Mayr dankte ihm für sein fünf Jahre dauerndes Engagement bei den Donautalern. Er habe sich sehr für die musikalische Sache eingesetzt und viel erreicht. Als Dank überreichte Sie ihm ein Abscheidgeschenk in Form eines Brotzeitkorbes und einer Fotocollage und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute. Steffen Schubert dankte Kathrin Mayr und den Musikern, dass er Teil der Gemeinschaft sein durfte, in der er sich sehr wohl gefühlt habe. Als "kleines Erbe" schenkte er dem Verein die Noten des Konzertmarsches "Abschied der Gladiatoren".
Nach diesem kleinen offiziellen Teil dauerte die Feier noch bis spät in die Nacht hinein.
Die musikalische Leitung bei den Donautalern wird ab September Marie-Sophie Schweizer übernehmen.

Freitag, 24. Juli 2015Serenade des Veteranen- und Soldatenvereins Kicklingen
Am Freitagabend hatte der Veteranen- und Soldatenverein Kicklingen zu einer Serenade eingeladen, um seinen ehemaligen Vorsitzenden Peter Grob für die langjährige Ausübung des Amtes zu danken und ihn zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Unter der Leitung von Steffen Schubert umrahmten die Donautaler die Veranstaltung mit einigen Konzertmärschen. Anschließend saßen alle gemütlich bei Brotzeit und Getränken zusammen.

Donnerstag, 23. Juli 2015Besuch der Fristinger Grundschule
Vorsitzende Kathrin Mayr und Jugendleiterin Marie-Sophie Schweizer besuchten dieses Jahr wieder die Schulklassen der Grundschule Kicklingen/Fristingen, um den Kindern die Nähe zur Musik und den Spaß am Blasinstrument zu vermitteln. Dabei wurden einige Blasinstrumente vorgestellt und die Kinder durften diese unter Anleitung selbst ausprobieren.

Sonntag, 12. Juli 2015Unterhaltungsmusik auf dem Kinder- und Familiennachmittag
Eine Tag später waren die Donautaler schon wieder im Taxispark in Dillingen präsent. Beim Kinder- und Familiennachmittag unterhielten die Musiker unter Leitung von Steffen Schubert das Publikum mit traditioneller Blasmusik.

Samstag, 11. Juli 2015Eröffnung des Lampionfest Dillingen
Das Lampionfest im Dillinger Taxispark wurde heuer am Samstag eröffnet. Den Bieranstich durch OB Kunz umrahmten die Donautaler zusammen mit der Stadtkapelle Dillingen, den Steinheimer Musikanten und dem Spielmannszug Dillingen mit einem Standkonzert.

Sonntag, 5. Juli 2015Vorspiel- und Infonachmittag
Jedes Jahr veranstalten die Donautaler den Vorspielnachmittag, bei dem die Kinder, die sich im Verein in der Ausbildung befinden, ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern und Bekannten zeigen können, was sie so gelernt haben. Auch dieses Jahr war es wieder so weit.
Im Saal des Restaurant Storchennest eröffnete die Jugendkapelle mit der Dirigentin Marie-Sophie Schweizer den Vorspielreigen. Anschließend führten die Kinder der musikalischen Früherziehung unter der Leitung von Tanja Wiedemann Tänze und gesungene Lieder auf, welche mit viel Applaus vom Publikum honoriert wurden. Danach zeigten die Kinder der Blockflötengruppe ihr Können, bevor die Percussiongruppe dem Publikum mit fetzigen Rhythmen richtig einheizte. Nun waren die Instrumentalschüler an der Reihe, welche jeder einzeln nacheinander sein bzw. ihr Talent unter Beweis stellte. Die Jugendkapelle umrahmte mit Stücken zwischen den Gruppen und bildete schließlich den krönenden Abschluss.
Vorsitzende Kathrin Mayr betonte vor dem vollbesetzten Saal den hohen Stellenwert, welche die Jugendausbildung bei den Donautalern genießt, und bedankte sich bei den Ausbildern für ihr großes und wertvolles Engagement. Während der Veranstaltung konnte Mayr drei Jugendlichen für die bestandene Prüfung in D1 gratulieren und ihnen Abzeichen und Urkunde überreichen. Das Bild zeigt: Jugendausbilderin Marie-Sophie Schweizer, Johannes Hämmerle, Lena Römer, Maximilian Kraus und Vorsitzende Kathrin Mayr.
Im Anschluss fand dann eine Infoveranstaltung statt. Den Kindern, die ein neues Instrument lernen wollen, hatte Jugendleiterin Marie-Sophie Schweizer schon während des Vorspielnachmittags die einzelnen Instrumente vorgestellt. Nun durften sie diese auch selbst ausprobieren. Den Eltern standen die Ausbilder und Vorsitzende Rede und Antwort bei Fragen aller Art über den Unterricht.

Sonntag, 21. Juni 2015Frühschoppen auf dem Gartenfest in Blindheim
Der Musikverein Donauklang Höchstädt-Blindheim veranstaltete an diesem Wochenende wieder sein Gartenfest in Blindheim. Dieses Jahr lud er die Donautaler ein, um den Frühschoppen am Sonntagvormittag musikalisch zu umrahmen. Unter der Leitung von Steffen Schubert spielte die Kapelle dazu mit zünftiger traditioneller Blasmusik auf.

Samstag, 20. Juni 2015Unterhaltungsmusik auf dem Sommerfest des Maschinen- und Betriebshilfsring Dillingen e.V.
Der Maschinenring Dillingen feierte am Samstagabend mit seinen Mitarbeitern und Helfern sein Sommerfest auf dem Betriebsgelände. Die Donautaler unterhielten die Gäste eineinhalb Stunden lang mit Blasmusik.

Samstag, 6. Juni 201550. Geburtstag von Vinzenz Schweizer
Unser dienstältester Musiker am Bariton, Vinzenz Schweizer, feierte an diesem Juniwochenende seinen 50. Geburtstag im Kornstadel in Haunsheim. Hierzu waren auch die Musiker der Donautaler eingeladen. Wie es sich für eine Musikkapelle gehört, spielten die Musiker ihm während der Feier ein kleines Standkonzert. Vorsitzende Kathrin Mayr dankte dem Jubilar für sein Engagement bei den Donautalern und übereichte ihm ein paar Geschenke. Dies waren zum einen Zutaten für seine Leibspeise bei Auftritten der Donautaler: Fischsemmel. Zum anderen nahm Vinzenz Schweizer eine Bildercollage über seine 40-jährige Zeit im Musikverein entgegen.
Für den Abend hatte er eine Stubenmusik und eine Volkstanzlehrerin engagiert. Die Musiker nutzten daher zahlreich die Gelegenheit zum Tanz. Den meisten machte es sichtlich Spaß. "Verletzte" gab es zum Glück keine.

Donnerstag, 4. Juni 2015Fronleichnam
An Fronleichnam waren die Donautaler wieder in ihren beiden Heimatorten unterwegs. Am Vormittag umrahmten die Musiker die Prozession, den Kirchenzug und den Frühschoppen in Fristigen. Am Abend gestalteten sie die Prozession in Kicklingen.

Sonntag, 17. Mai 201540 Jahre Donautaler - Festsonntag
Der Festsonntag begann mit dem Weckruf durch den Spielmannszug Dillingen. Er marschierte musizierend durch Fristingen und kündigte der Bevölkerung einen ereignisreichen Festtag an. Wieder am Festzelt angekommen, konnten sich die Musiker mit einem Weißwurstfrühstück stärken, während sich bereits die Kicklinger und Fristinger Vereine zum Kirchenzug in Position brachten. Dieser startete mit dem Musikverein Donautaler hinter der Kirche, und führte den kurzen Weg bis zum Festzelt. Anschließend zelebrierte Monsignore Paul Sinz den Festgottesdienst im Zelt, der von den Donautalern musikalisch umrahmt wurde. Unter der Leitung von Steffen Schubert kamen dabei unter anderem folgende Instrumentalstücke zu Gehör: "Trumpet Voluntary", "Pachelbels Canon" und "Song of Adoration".
Im Anschluss an den Gottesdienst spielte die Jubelkapelle zum Frühschoppen auf. Die Musiker unterhielten die Gäste bis zum frühen Nachmittag mit ihrer zünftigen traditionellen Blasmusik. Die Festbesucher ließen sich dabei von kulinarischen Köstlichkeiten (u. a. dem Ochsenbraten) der Festküche verwöhnen.
Während drinnen noch musiziert wurde, bauten fleißige Helfer vor dem Zelt bereits den Spieleparcour für die Jugendkapellenolympiade auf. Am Nachmittag kamen die Jugendkapellen Dillingen, Haunsheim und Lauingen nach Fristingen um sich zusammen mit der Jugendkapelle Donautaler in Spiel-ohne-Grenzen-Manier zu messen. Dabei müssten Aufgaben an verschiedenen Stationen gelöst werden. Ob Flosseneierlauf, Kuhmelken, Tennisballschleuder oder Tubawettblasen (um nur einige Dinge zu nennen), alles meisterten die jungen Musiker mit viel Spaß bravorös. In der Summe am besten absolviert wurden die Spiele von der Jugendkapelle Haunsheim, deren junge Musiker somit den Pokal von Jugendleiterin Marie-Sophie Schweizer entgegen nahmen. Den zweiten Platz belegte die Stadtkapelle Dillingen, den dritten die Jugendkapelle Donautaler und den vierten die Jugendkapelle Lauingen. Die drei Erstplatzierten erhielten zusätzlich einen Gutschein für Musiknoten vom Rundel-Verlag. Während der Siegerehrung kam die Jugendkapelle der Donautaler zu einem kurzen musikalischen Auftritt.
Am Abend unterhielten dann die Steinheimer Musikanten mit ihrer traditionellen Blasmusik die Festgäste. Vorsitzende Kathrin Mayr nutzte die Gelegenheit, öffentlich nochmal allen Besuchern und Helfern zu danken. Um 22.00 Uhr kam es dann zum großen Finale mit der Serenade nach Art es Zapfenstreichs. Diese fand in der Dunkelheit vor dem Festzelt statt. Die Stadtkapelle Dillingen und der Spielmannszug Dillingen übernahmen den musikalischen Part. Musiker der Donautaler und Mitglieder der Veteranen- und Soldatenvereine Kicklingen und Fristingen fungierten als Fackelträger. Josef Endres übernahm die Moderation und gab die Kommandos. Die Zeremonie und die Musikstücke bildeten einen äußerst stimmungsvollen Abschluss des Musikfestes, was die Zuschauer schließlich mit viel Applaus honorierten.

Samstag, 16. Mai 201540 Jahre Donautaler - Scherzachtaler
Für den Samstagabend hatten die Donautaler ein ganz besonderes musikalisches Schmankerl für Fans der traditionellen Blasmusik engagiert. Anton Gälle kam mit seiner Scherzachtaler Blasmusik nach Fristingen. Bekannt ist sie durch ihren unverkennbaren böhmisch-mährischen Sound und ihre hohe Blasmusikqualität. Der Hit "Böhmischer Traum" stammt aus der Feder des Bruders von Anton Gälle und wurde durch die Scherzachtaler berühmt. So war es kein Wunder, dass Blasmusikfans sogar aus anderen Landkreisen nach Fristingen strömten, und somit das Festzelt bis auf den letzten Platz gefüllt war.
Dementsprechend groß war dann die Stimmung im Publikum. Dafür sorgte auch eine entsprechende Show, die die Musiker ablieferten, vor allem wenn sie in den unmöglichsten Stellungen ihre Instrumente spielten. Da hielt es die Zuhörer nicht mehr sitzend auf ihren Plätzen.
Ob der ein oder andere Hobbymusiker dann auch in Zukunft sein Tenorhorn auf dem Kopf stehend spielt? Wer weiß...

Freitag, 15. Mai 201540 Jahre Donautaler - Sternmarsch, Gemeinschaftschor und Alpenböcke
Am Festakt wurde ausgiebig geredet und geehrt. So kam es, dass sich die Donautaler und deren Gäste fast eine Stunde später als geplant zum Sternmarsch aufstellten. Dann aber relativ zügig marschierten vier Musikkapelle fast zeitgleich von verschiedenen Orten in Fristingen auf das Festzelt am Priehlweg zu: der Musikverein Donauklang Höchstädt-Blindheim, die Steinheimer Musikanten, die Stadtkapelle Dillingen und der Musikverein Donautaler Fristingen-Kicklingen mit den Gästen des Festaktes.
Am Festplatz angekommen, wurden die Musikkapellen, die sich sogleich zum Gemeinschaftschor formierten, schon von vielen Zuschauern erwartet. Nach kurzen Grußworten durch Vorsitzende Kathrin Mayr und stellvertretenden ASM-Präsidenten Theo Keller spielten die vier Blasorchester gemeinsam folgende Stücke: "Freunschaftsklänge" (Leitung Steffen Schubert, Dirigent der Donautaler), "Schwabenhymnus" (Leitung Ingrid Philip, Bezirksdirigentin), "Ruetz" (Leitung Theo Keller). Dabei durfte auch das Kommando "Instrumente hoch" nicht fehlen, dass die Zuhörer mit viel Applaus beantworteten
Anschließend marschierten die Donautaler mit einem zünftigen Marsch ins Festzelt, wo sogleich Schirmherr Oberbürgermeister Frank Kunz den Bieranstich vornahm. Das Jubiläumsfest war somit offiziell eröffnet.
Nun begannen die Alpenböcke, den Festgästen so richtig einzuheizen. Mit ihrer Mischung aus Alpen- und klassischem Rock trafen sie den Nerv des vor allem jungen Publikums. Doch auch die "etwas Älteren" kamen dabei auf ihre Kosten. Die Stimmung riss bis zum Schluss nicht ab, so dass die "Böcke" noch ein paar Zugaben spielen mussten.

Freitag, 15. Mai 201540 Jahre Donautaler - Festakt
Der Musikverein Donautaler Fristingen-Kicklingen begeht in diesem Jahr sein 40-jähriges Vereinsjubiläum und feierte dies mit einem großen Musikfest in Fristingen. Den Auftakt hierzu bildete ein Festakt im Saal des Restaurant Storchennest.
Vorsitzende Kathrin Mayr konnte zahlreiche Ehrengäste aus Kirche und Politik begrüßen, darunter den Bundestagsabgeordeneten Ulrich Lange, die Landtagsabgeordenten Georg Winter und Josef Häusler, Landrat Leo Schrell, Oberbürgermeister Frank Kunz, seine Stellvertreter Franz Jall und Walter Fuchsluger sowie zahlreiche Stadträte (allen voran die Fristinger Johann Graf und Alexander Lehmann), Kreisrätin Susanne Ahle und Stadtpfarrer Wolfgang Schneck. Vom Allgäu-Schwäbischen Musikbund waren unter anderem der stellvertretende Präsident Theo Keller, die stellvertretende Bezirksvorsitzende Anette Paulus und Ehrenbezirksvorsitzender Roland Grandel gekommen.
Nach der Begrüßung von Kathrin Mayr blickte Schriftführer Markus Knötzinger in seiner Chronik auf die 40-jährige Geschichte des Musikvereins zurück. Besonders erwähnte er dabei die vergangenen Musikfeste im Jahr 1999 und 2015.
Schirmherr OB Frank Kunz bezeichnete in seiner Ansprache den Verein als festen kulturellen Pfeiler in der Region und der Stadt Dillingen. Außerdem zeichne er sich seit der Gründung durch eine vorbildliche Jugendarbeit aus. Kunz lobte außerdem die Verlässlichkeit des Vereins bei der Zusammenarbeit mit der Stadt Dillingen und bei der Durchführung von Veranstaltungen.
Landrat Leo Schrell dankte allen, die sich in den vergangenen 40 Jahren ehrenamtlich und aktiv bei den Donautalern engangiert hatten, um das weltweit wertvolle Kulturgut Musik zu pflegen und zu fördern. MdL Georg Winter schloss sich seinen Vorrednern an und fügte hinzu, dass Musik, in welcher Form auch immer, zur Völkerverständigung beitrage.
Stellvertretender ASM-Präsident Theo Keller drückte die Wertschätzung des Präsidiums für den Musikverein aus. Er betonte dessen hohe Leistungen im musikalischen und kulturellen Bereich. Die Donautaler seien in der Region und im ASM Bezirk 17 ein wichtiger Aktivposten. Er appellierte gleichzeitig an die anwesende Politik, bei der kulturellen Förderung nicht nachzulassen.
Anschließend ehrte Keller zusammen mit der stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Anette Paulus zahlreiche Musiker der Donautaler, die für ihre aktive Mitgliedschaft von 10, 15, 25 bzw. 40 Jahren ausgezeichnet wurden. 40 Jahre, und somit seit der Gründung des Vereins, musizieren bei den Donautalern Karl Hörbrand, Franz Schweizer, Michael Kraus, Vinzenz Schweizer und Georg Hitzler.
Danach wurde Karl Hörbrand wegen seines langjährigen Engagements für den Verein zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Altoberbürgermeister Hans-Jürgen Weigl bezeichnete Hörbrand in seiner Laudatio als einen Menschen, der die 40-jährige Geschichte des Vereins maßgeblich mitgestaltet habe. Hörbrand könne auf 21 Jahre als Jugendleiter und 18 Jahre als Vorsitzender (bis 2013) zurückblicken. Mit großem Engagement und Tatkraft, einer besonderen Gabe zur Menschenführung und mit viel Liebe zur Blasmusik habe er seine Ämter ausgeübt und den Verein geführt. Der Name Hörbrand war und sei immer mit den Donautalern in Verbindung zu bringen.
Die Stammkapelle der Donautaler umrahmte den Festakt musikalisch unter der Leitung von Steffen Schubert mit der "Jubilee Fanfare", dem Konzertmarsch "Arsenal", dem "Pachelbel Canon" und der Polka "Wir Musikanten".
Das Bild zeigt von links: stellvetr. Bezirksvorsitzende Anette Paulus, Vorsitzende Kathrin Mayr, Franz Schweizer, Michael Kraus, Vinzenz Schweizer, Georg Hitzler, Karl Hörbrand, stellvertr. ASM-Präsident Theo Keller

Mittwoch, 13. Mai 2015Mai-Fly Party 2015
Im Vorfeld des Jubiläumsfestes fand die legendäre Mai-Fly Party statt. Diese öffnete dieses Mal am Mittwochabend vor Christi Himmelfahrt ihre Tore auf dem Festgelände.
Eine große Area im Festzelt, der gelungene Aufbau, die schöne Dekoration und viele liebevolle Details trugen dazu bei, dass zahlreiche Besucher trotz der nicht ganz optimalen Witterung kamen. Markus von der Bunk, DJ Deluxe, DJ Achim und DJ Danny sorgten für stimmungsvollen Sound. Auch eine einzigartige Licht- und Lasershow heizte dem Publikum kräftig ein.
Viele freiwillige Helfer sorgten den ganzen Abend für einen reibungslosen Ablauf ohne nennenswerte Zwischenfälle. Die Partygäste revanchierten sich für die viele Mühen mit guter Laune und großartiger Stimmung.

Dienstag, 12. Mai 2015Vorbereitungen zum Jubiläumsfest
Nun war es soweit! Nach eineinhalb Jahren der Planungen und Vorbereitungen stand der Beginn des Jubiläumsfestes der Donautaler zum 40-jährigen Vereinsjubiläum unmittelbar bevor. Man hatte in den vergangenen Monaten viel geplant und organisiert, Werbeplanen und -plakate aufgestellt, in der digitalen Welt geworben, eine Festschrift erstellt, Dekorationen vorbereitet, mit Ämtern und Institutionen kommuniziert, den Aufbau generalstabsmäßig durchorganisiert, Küche und Ausschank auf die Beine gestellt, den Aufbau einer historischen Ausstellung gemeistert und vieles vieles mehr.
Die letzten beiden Wochen wurde gehämmert, gesägt, geschraubt, gestrichend, verlegt, bis die Zelte und alles drumherum standen.
Nur ein paar letzte Handgriffe der fleißigen Helfer noch und es konnte losgehen!

Donnerstag, 30. April 2015Maibaumaufstellen in Fristingen
Wie jedes Jahr wird in Fristingen am Abend des letzten Apriltages der Maibaum aufgestellt. Die Donautaler begleiteten diesen Brauch musikalisch.

Sonntag, 26. April 2015Dillinger Frühling
Ihre Blasmusiksaison eröffneten die Donautaler beim diesjährigen Festsonntag des Dillinger Frühlings. Unter der Leitung von Steffen Schubert unterhielt die Stammkapelle die Festgäste mit zünftiger traditioneller Blasmusik. Die Musiker ließen es sich auch nicht nehmen, beim alljährlichen Wettsägen teilzunehmen. Dabei war die Damenmannschaft eine Spur erfolgreicher als die Herrenriege.

Freitag, 24. April 2015Auftakt zum Dillinger Frühling
Zum Auftakt des Dillinger Frühlings beteiligten sich die Donautaler wieder am traditionellen Standkonzert vor dem Dillinger Rathaus. Anschließend marschierten sie zusammen mit den anderen Dillinger (Musik-)Vereinen zum Festplatz.

Sonntag, 19. April 2015Informationsveranstaltung über das Jubiläumsfest und die Mai-Fly Party
Der Musikverein Donautaler Fristingen-Kicklingen begeht in diesem Jahr sein 40-jähriges Vereinsjubiläum. Dieses feiert er vom 15. bis 17. Mai 2015 mit einem großen Musikfest in Fristingen. Da hierfür sehr viele freiwillige Helfer benötigt werden, lud der Musikverein die Dorfbevölkerung von Fristingen und Kicklingen und sonstige Interessierte am Sonntagabend ins Schützenheim Fristingen ein. Dabei informierten die Vorsitzende des Musikvereins Kathrin Mayr zusammen mit Thomas Urmann (Vorsitzender des Fördervereins der Donautaler) über Programm und Aufbau des Musikfestes. Mit der Mai-Fly Party im Vorfeld, der Partyband Alpenböcke, der Scherzachtaler Blasmusik und vielen verschiedenen Auftritten von Musikkapellen biete das Festprogramm Musik für jeden Geschmack. Der Festakt am Freitag und der Gottesdienst am Sonntag stellten den festlichen Rahmen dar. Am Sonntagnachmittag werde mit einer Jugendkapellenolympiade auch einiges für Kinder und Jugendliche geboten. Ein Fest dieser Größenordnung könne außerdem nur durch die Unterstützung und Zusammenarbeit der beiden Dörfer Fristingen und Kicklingen gemeinsam gestemmt werden. Darum freue man sich noch über jede fleißige, helfende Hand. Zum Abschluss hatten die Anwesenheit noch die Gelegenheit, sich bei persönlichen Gesprächen zu informieren und sich in die Helferlisten einzutragen.

Freitag, 10. April 2015Jugendlehrgangswoche
Dieses Jahr nahmen bei der Jugendlehrgangswoche des ASM Bezirk 17 in Violau wieder drei Jugendliche der Donautaler teil. In der Woche nach Ostern absolvierten die jungen Musiker die Bläserprüfungen und bereiteten sich auf ein Konzert am Freitag vor. Dieses wurde von zahlreichen Musikern der Stammkapelle besucht, und so konnten diese den Schülern persönlich zu ihrem Erfolg gratulieren. Teilgenommen und mit gutem bzw. sehr gutem Erfolg bestanden haben Maximilian Kraus, Lena Römer und Johannes Hämmerle.

Samstag, 28. Februar 2015Jahreshauptversammlung
Vorsitzende Kathrin Mayr eröffnete am 28. Februar 2015 um 19.30 Uhr die Jahreshauptversammlung des Musikverein Donautaler Fristingen-Kicklingen im Schützenheim in Fristingen. Sie konnte zahlreiche Mitglieder und Vertreter der Stadt Dillingen und der hiesigen Vereine begrüßen.
In seinem Bericht ließ Schriftführer Markus Knötzinger das vergangene Jahr Revue passieren. Begleitet von einer Bildershow führte er alle 73 Aktionen auf, welche die internen und öffentliche Auftritte, Veranstaltungen und Tätigkeiten des Vereins umfassen.
Kassenwart Werner Mesch gab anschließend einen Überblick über den Zustand der Vereinskasse. Besonders erwähnte er dabei Ausgaben für Trachten und die Anschaffung einer neuen Verstärkeranlage. Der Verein übernehme außerdem gut ein Drittel der Ausbildungskosten. Er bedankte sich bei den privaten Spendern und für die finanziellen Zuwendungen der Stadt und des Landkreis Dillingen. Seinen Dank sprach er auch dem Förderverein des "Musikverein Donautaler Fristingen-Kicklingen" aus, der im vergangenen Jahr mit einem großen Zuschuss zu den Anschaffungen beigetragen habe.
Vorsitzende Kathrin Mayr informierte die Versammlung, dass der Verein zurzeit aus 203 passiven und 93 aktiven Mitgliedern bestehe. Von diesen befänden sich zurzeit 48 in der Ausbildung an einem Instrument oder in der musikalischen Früherziehung. Ergänzt werde die Jugendarbeit durch das Musizieren in der Jugendkapelle. In diesem Zug bedankte sie sich besonders bei den Ausbildern. Außerdem galt ihr Dank allen, die den Verein im vergangenen Jahr in irgendeiner Form unterstützt hatten. Mayr teilte der Versammlung außerdem mit, dass Dirigent Steffen Schubert die Donautaler im September 2015 verlassen werde. Der Musikverein sei daher momentan auf der Suche nach einer neuen musikalischen Leitung. Die Vorsitzende warb außerdem für das 40-jährige Vereinsjubiläum, welches die Donautaler vom 15. bis 17. Mai 2015 mit einem großen Musikfest in Fristingen feiern werden. Dieses biete ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt. Es werden auch viele freiwillige Helfer benötigt. Hierzu findet am 19. April ein Informationsabend im Fristinger Schützenheim statt.
Aus dem Bericht der Jugendleiterin Marie-Sophie Schweizer wurde deutlich, dass die Donautaler ihre hochwertige Ausbildung durch geschulte Fachkräfte mit einer engagierten Jugendarbeit zur Förderung der Gemeinschaft unter den Kinder und Jugendlichen ergänzten. Dieses Jahr konnte außerdem eine Percussiongruppe als Alternative zum Blockflötenunterricht eingerichtet werden.
Dirigent Steffen Schubert blickte auf die musikalischen Höhepunkte des vergangenen Jahres zurück. Dies sei vor allem das Frühjahrskonzert im Stadtsaal sowie die erfolgreiche Teilnahme am Wertungsspiel gewesen. Außerdem bedankte sich Schubert bei den Musikern für die gute Zusammenarbeit und die erbrachte Leistung bei den musikalischen Auftritten.
2. Bürgermeister Franz Jall bedankte sich in seinem Grußwort im Namen der Stadt Dillingen für die gute Zusammenarbeit. Vor allem zum 750-jährigen Stadtjubiläum hätte der Musikverein wertvolle Beiträge geleistet. Er sehe die Donautaler als modernen Verein mit professioneller Organisation, der sich durch qualitativ hochwertige Auftritte auszeichne. Die ausgezeichnete Jugendarbeit unterstütze die Stadt daher sehr gerne finanziell. Abschließend wünschte Jall den Donautalern viel Erfolg für das Musikfest zum Vereinsjubiläum.

Samstag, 14. Februar 2015Faschingsumzüge
Im Fasching 2015 marschierten die Donautaler wieder bei zwei Gaudiwürmern mit: am Sonntag, 8. Februar bei den Schlossfinken in Höchstädt und am Faschingssamstag bei der Hallo Wach in Donaualtheim.
Das Bild zeigt uns beim Umzug in Höchstädt. Dabei wurde unterstützt von Kindern aus der Jugendkapelle schon fleißig für das Jubiläumsfest geworben.


2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003

Zu Aktuelles aus dem Jahr 2016Zu AktuellesZur zuletzt besuchten SeiteDiese Seite druckenFunktion nicht verfügbarZu Aktuelles aus dem Jahr 2014