Aktuelles aus dem Jahr 2014


2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003


Montag, 29. Dezember 2014Jahresabschlussgottesdienst
Wie jedes Jahr beteiligten sich die Donautaler an der musikalischen Gestaltung des Fristinger Jahresabschlussgottesdienstes an Silvester.

Mittwoch, 24. Dezember 2014Christmette in Fristingen
Auch in diesem Jahr begrüßten die Musiker der Donautaler die Besucher der Fristinger Christmette wieder mit traditionellen Weihnachtsliedern vor dem Gottesdienst.

Samstag, 20. Dezember 2014Weihnachtsfeiern
Zur diesjährigen Weihnachtsfeier hatten sich wieder alle Musiker der Stamm- und Jugendkapelle sowie die Vorstandschaft in den Probenraum eingefunden. Während des besinnlichen Teils gaben Vorsitzende Kathrin Mayr sowie Dirigent Steffen Schubert einen kleinen Jahresrückblick, dankten den Musikern für ihr Engagement und wagten anschließend eine Blick ins kommende Jahr. Die Jugendkapelle sorgte dabei unter der Leitung von Marie-Sophie Schweizer für den musikalischen Rahmen begleitet vom gesanglichen Talent der Musiker. Katharina Schmid sorgte mit einer witzigen Weihnachstgeschichte für einige Heiterkeit. Dies war dann auch bei der Diashow mit Bildern aus dem vergangenen Jahr der Fall. Gestärkt durch einen leckeren Braten als kulinarischen Höhepunkt, saßen die Musiker im gemütlichen Teil bis spät in die Nacht zusammen.

Am Samstagnachmittag fand die "kleine" Weihnachtsfeier statt. Die Donautaler hatten die Kinder der musikalischen Früherziehung und der Blockflötengruppe zusammen mit ihren Eltern in den weihnachtlich geschmückten Probenraum geladen. Nach der Begrüßung durch Vorsitzende Kathrin Mayr führten die Kinder der musikalischen Früherziehung ihren Muttis und Papis Tänze und Lieder vor. Geleitet wurde die Gruppe unter der bewährten Führung von Tanja Wiedemann. Anschließend spielten die Blockflötenschüler mit ihrer Lehrerin Annika Egert Weihnachtslieder vor. Auch einige Instrumentalschüler dürften ihr Können unter der Leitung von Steffen Schubert und Jugendleiterin Marie-Sophie Schweizer zum Besten geben. Sie führte durch das Programm und las eine Weihnachtsgeschichte vor. Zum Schluss erhielten alle Kinder ein kleines Weihnachtspäckchen, bevor die Veranstaltung bei Kinderpunsch und Plätzchen ausklang.

Zu beiden Feiern gibt es einige Bilder in der Rubrik "Vereinsleben" zu sehen.

Sonntag, 14. Dezember 2014Weihnachtsmarkt Dillingen mit der Jugendkapelle
Beim alljährlichen Dillinger Weihnachtsmarkt wurde unsere Jugendkapelle wieder engagiert. Unter der Leitung von Steffen Schubert, der Unterstützung einiger "Großer" und zahlreicher Groupies (Eltern) füllten die jungen Musiker den Schloßhof mit weihnachtlichen Klängen.

Sonntag, 7. Dezember 2014Weihnachtsmärkte
Im diesjährigen Advent fanden wieder die traditionellen Weihnachtsmärkte in Kicklingen und Fristingen statt. Bei beiden stimmten die Musiker die Gäste musikalisch auf die besinnliche Vorweihnachtszeit ein. Gleichzeitig rührten die Donautaler mit einem weihnachtlich geschmückten Stand bereits kräftig die Werbetrommel für ihr Jubiläumsfest.

Sonntag, 16. November 2014Volkstrauertag
Dieses Jahr gestalteten die Donautaler am Volkstrauertag den Pfarrgottesdienst und die Zeremonie vor dem Ehrendenkmal in Kicklingen. Abends umrahmte die Musikkapelle die Gedenkveranstaltung vor der Kriegerkapelle auf dem Friedhof in Fristingen.

Samstag, 1. November 2014Festgottesdienst zu Allerheiligen
Auch dieses Jahr waren die Donautaler unter der Leitung von Steffen Schubert wieder beim Festgottesdienst zu Allerheiligen in der Dillinger Basilika musikalisch zu Gast. Dabei kamen neben den Liedern aus dem Gotteslob folgende Instrumentalstücke zu Gehör:

  • Festtagshymne (Georg Stich)
  • Mood Romantic (Johan Nijs)
  • Sinfonia (G. F. Händel, Arr. A. Loritz)

Bei Sinfonia spielten Susanne Gallenmiller und Martin Miller die Solotrompeten.

Sonntag, 28. September 2014Patrozinium in Wengen
Zur Feier des Patroziniums waren die Donautaler eingeladen, in der Wengener Pfarrkirche den Sonntagsgottesdienst musikalisch zu umrahmen. Unter der Leitung von Steffen Schubert spielten die Musiker neben den Chorälen aus dem Gotteslob folgende Instrumentalstücke:

  • Festtagshymne (Georg Stich)
  • Amen (P. Stanek)
  • Präludium (M.-A. Charpentier, arr. E. Löffler)

Im Anschluss führte die Musikkapelle einen kleinen feierlichen Umzug zum Vereinsheim an. Dort waren die Musiker dann noch zum Mittagstisch eingeladen.

Dienstag, 16. September 2014Standkonzert zum Ehrenamtsempfang des Ministerpräsidenten
Am Dienstagabend gab Ministerpräsident Horst Seehofer seinen jährlichen Ehrenamtsempfang, der dieses Mal im Dillinger Stadtsaal stattfand. Die Donautaler wirkten dabei ebenfalls mit. Zusammen mit dem Spielmannszug Dillingen begrüßten sie die eintreffenden Gäste abwechselnd musikalisch mit einem Standkonzert. Bei Seehofers Ankunft erklangen dann gemeinsam die Märsche „Ruetz“ und „Laridah“. Der Ministerpräsident ließ es sich dabei nicht nehmen, die Musiker und Dirigent Steffen Schubert persönlich zu grüßen.

Samstag, 13. September 201490 Jahre Schützenverein "Tell" Eppisburg
Der Schützenverein „Tell“ Eppisburg feierte an diesem Samstagabend sein 90-jähriges Gründungsjubiläum. Die Donautaler führten dabei als Festkapelle den Kirchenzug von der Vereinshalle zur Eppisburger Kirche an und nach dem Gottesdienst wieder zurück. Danach umrahmte die Musikkapelle unter der Leitung von Steffen Schubert den Festakt mit feierlicher Blasmusik und spielte anschließend zur stimmungsvollen Unterhaltung auf.

Donnerstag, 7. August 2014Ferienprogramm
In diesem Jahr beteiligten sich die Donautaler erstmals am Kicklinger und Fristinger Ferienprogramm. Hierbei trägt jeder Verein mit einer Nachmittag füllenden Veranstaltung für Kinder bei. Diesen Part übernahm für den Musikverein MFE Leiterin Tanja Wiedemann. Sie bereitete einen Nachmittag unter dem Motto "Musikalische Reise durch 1001 Nacht" vor. Die Kinder hatten dabei sehr viel Spaß und auch bei den Eltern wurde die Veranstaltung positiv aufgenommen.

Samstag, 2. August 2014Hochzeit von Eva und Thomas Korn
Zur Hochzeit von Eva und Thomas Korn spielten die Donautaler ein Standkonzert zum Empfang der Gäste auf dem Anwesen des Brautpaars und führte den Kirchenzug zur Mörslinger Pfarrkirche an. Nach dem Gottesdienst erwartete die beiden noch ein Ständchen der Donautaler bei ihrer Ankunft beim Gastwirt in Finningen.

Mittwoch, 30. Juli 2014Spielenachmittag der Jugendkapelle
Kamen die Donautaler beim Gartenfest bzgl. Wetter nochmals mit einem blauen Auge davon, so meinte es der Wettergott für das Zelten der Jugendkapelle nicht gut. Stattdessen wurde von Jugendleiterin Marie-Sophie Schweizer dann an besagtem Tag kurzerhand ein Spielenachmittag abgehalten, der aber genauso viel Spaß machte, und bis in den Abend (dann halt ohne Übernachtung) dauerte. Bei "Tabu", "Risiko" und weiteren Spielen wurde die Gemeinschaft der Kinder und Jugendlichen weiter gefördert. Genügend Zeit, ein wenig Schabernack zu treiben blieb dann auch noch, bevor die Meute von den Eltern wieder abgeholt wurde.

Sonntag, 27. Juli 2014Vorspielnachmittag
Jedes Jahr veranstalten die Donautaler den Vorspielnachmittag, bei dem die Kinder, die sich im Verein in der Ausbildung befinden, ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern und Bekannten zeigen können, was sie so gelernt haben. Dieses Jahr wurde die Veranstaltung im Rahmen des Gartenfestes am Sonntagnachmittag im Zelt abgehalten.
Die Jugendkapelle mit ihrer Dirigentin Marie-Sophie Schweizer eröffnete den Vorspielreigen, während anschließend die Kinder der musikalischen Früherziehung unter der Leitung von Tanja Wiedemann einstudierte Tänze und Lieder aufführten. Danach zeigten die Kinder der Blockflötengruppe ihr Können und die Instrumentalschüler stellten schließlich ihr Talent unter Beweis. Die Jugendkapelle umrahmte mit Stücken zwischen den Gruppen und bildete schließlich mit dem aktionsreichen Stück „Cups“ den krönenden Abschluss.
Vorsitzende Kathrin Mayr bedankte sich bei den Ausbildern für ihr großes und wertvolles Engagement. Während der Veranstaltung überreichte sie den Absolventen der Jugendlehrgangswoche ihre Urkunden und Anstecknadeln. Die sechs jungen Musikern konnten dieses Jahr insgesamt sehr gute Ergebnisse erzielen.
Im Anschluss fand dann in der Schule noch der Infonachmittag statt, bei dem sich Kinder und Eltern über die Ausbildung bei den Donautalern informieren konnten. Dabei wurden auch Instrumente ausprobiert, und erstmals ein Percussionworkshop (geleitet von Martin Knopf) zum Schnuppern angeboten.
Das Bild zeigt die Absolventen der Jugendlehrgangswoche (von links): Vorsitzende Kathrin Mayr, Lisa Demmeler (D1), Lara Hörmann (D1), Jonas Hörmann (D2), Erika Kilger (D1), Ines Urbansky (D1), Niklas Urbansky (D1) und Jugendleiterin Marie-Sophie Schweizer.

Samstag, 26. Juli 2014Gartenfest 2014
In diesem Jahr veranstalteten die Donautaler wieder ihr traditionelles Gartenfest im Fristinger Schulgarten. Es wurde am Samstagabend mit dem Bieranstich durch die Stadträte Johann Graf, Alexander Lehmann und Thomas Demmel eröffnet. Vorsitzende Kathrin Mayr begrüßte viele Gäste aus Fristingen und den umliegenden Orten. Unterhalten wurden die Besucher von den Donautalern unter der Leitung von Steffen Schubert. Bis 23.00 Uhr hielt das Wetter, bevor Gäste und Musiker vor Regen in Zelt, Weinlaube und Bar Unterschlupf suchen mussten.
Der Sonntag startete mit dem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Blasius welcher von den Donautalern musikalisch umrahmt wurde. Anschließend führten die Musiker den Kirchenzug in den Schulgarten an.
Zum Mittagstisch spielten die Donautaler mit zünftiger Blasmusik auf. Auch hier hielt das Wetter lange bei angenehmen Sonnenschein durch. Erst bis kurz vor dem Vorspielnachmittag trieb ein starker Regenschauer die Gäste ins Zelt. Dort zeigten die jungen Donautaler bei Kaffee und Kuchen, was sie dieses Jahr gelernt hatten. Für die ganz Jungen war mit dem Ballondoktor ebenfalls einiges geboten.
Zum Festausklang am Abend musste dem Musikverein Egautal Dattenhausen wegen der unsicheren Wetterlage als Gastkapelle leider abgesagt werden. Dafür kam der Musikverein Donauklang Höchstädt-Blindheim zu Besuch, welcher auf der Heimreise von einem Musikerausflug ins Allgäu war. So bekamen die Gäste an diesem Abend doch noch Blasmusik zu hören, denn die Musiker spielten spontan ein kurzes Ständchen.

Donnerstag, 24. Juli 2014Besuch der Fristinger Grundschule
Das hat wohl sichtlich Spaß gemacht! Vorsitzende Kathrin Mayr und Jugendleiterin Marie-Sophie Schweizer von den Donautalern besuchten die Schulklassen der Grundschule Kicklingen/Fristingen, um den Kindern die Nähe zur Musik und den Spaß am Blasinstrument zu vermitteln. Selbstverständlich wurden dabei auch einige Blasinstrumente vorgestellt und die Kinder durften diese unter Anleitung selbst ausprobieren.

Samstag, 19. Juli 2014Stand auf dem Straßenkünstlerfest der Stadt Dillingen
Dillingen feierte in diesem Jahr sein 750-jähriges Jubiläum und veranstaltete in diesem Rahmen ein Straßenkünstlerfest. Dabei waren in der Königsstraße verschiedene Künstler, Gaukler und Musiker unterwegs. Im Schlosshof gab es eine große Bühne und es war zum Verweilen mit Biertischen aufgestuhlt. Die Donautaler hatten hier ihren eigenen Stand und verkauften Getränke wie Bier und Alkoholfreies. Der Andrang war sehr groß, so dass der Abend positiv stressig und sehr erfolgreich verlief.
Schon ein Wochenende zuvor beteiligten sich die Donautaler am Mittelalterfest mit Hilfe beim Aufbau der Stände und nähten die Fahnen zusammen, welche die Straßen schmückten.

Montag, 14. Juli 2014Cold Water Challenge
Im Internet kursierte seit einiger Zeit ein virale Aktion, bei der Verein nominiert wurden, eine Aktion mit kaltem Wasser auf Video aufzunehmen und dieses innerhalb von 48 Stunden im Internet zu veröffentlichen. Die Donautaler wurden dabei von ihren Musikerfreunden aus Hagen nominiert. Die Musiker, natürlich für jeden Blödsinn zu haben, machten sich sofort ans Werk. Dabei kam die landwirtschaftliche Bewässerungsanalage der Familie Kraus zu ihrem wohl sinnvollsten Einsatz. Leicht beregnet spielten und sangen die Musiker "Dem Donautal die Treue" und gaben den Ball an die Stadtkapelle Dillingen und die Musikvereine Wittislingen und Aislingen weiter.

Donnerstag, 19. Juni 2014Fronleichnam
An Fronleichnam waren die Donautaler wieder in ihren beiden Heimatorten unterwegs. Am Vormittag umrahmten die Musiker die Prozession, den Kirchenzug und den Frühschoppen in Fristigen. Am Abend gestalteten Sie die Prozession in Kicklingen.

Sonntag, 8. Juni 2014Pfingstfest in Ziertheim
Zu seinem jährlichen Pfingstfest hat der Musikverein Egautal Dattenhausen die Donautaler zur Unterhaltungsmusik am Sonntagnachmittag engagiert. Unter heißen Sommertemperaturen spielten die Musiker unter der Leitung von Steffen Schubert mit zünftiger Blasmusik für die Festbesucher auf.

Sonntag, 1. Juni 2014Bezirksmusikfest 2014
An diesem Wochenende feierte der Musikverein Donauklang Höchstädt-Blindheim sein 50-jähriges Vereinsjubiläum mit dem diesjährigen Bezirksmusikfest. Wir Donautaler waren eingeladen, den Frühschoppen am Vatertag zum Festauftakt musikalisch zu gestalten. Uns hat es nicht nur Spaß gemacht, an diesem Vormittag im Festzelt aufzuspielen. Auch die folgenden Tage haben uns sehr gefallen. Vor allem mit dem Blasmusikcup am Samstag ist dem MV Donauklang ein sensationeller Abend für die Blasmusik gelungen. Am Sonntag waren wir dann beim Gemeinschaftschor und Festumzug wieder musikalisch mit von der Partie. Die Donautaler möchten dem MV Donauklang recht herzlich für dieses gelungene Bezirksmusikfest gratulieren.

Sonntag, 25. Mai 2014Festumzug der Schützen in Mörslingen
Zum ihrem 120-jährigen Vereinsjubiläum hatte der Schützenverein "Goldberg" Mörslingen zu einem Festumzug durch den Ort geladen. Auch die Donautaler nahmen daran teil und zogen mit den Vereinen durch die Ortschaft.

Samstag, 24. Mai 2014Teilnahme am Wertungsspiel
Um sich mal wieder von einer unabhängigen Jury bewerten zu lassen, nahmen die Donautaler dieses Jahr am Wertungsspiel in Dinkelscherben teil. Aus terminlichen Gründen musste die Musikkapelle auf den Nachbarbezirk ausweichen. Nach langer, intensiver Probenarbeit traten die Musiker unter der Leitung von Steffen Schubert schließlich in der Konzertwertung an. Den Wertungsrichtern trugen sie die Stücke "Along the River" und "Pacific Dreams" vor, welche schon im Frühjahrskonzert zu hören waren. Die Donautaler erziehlten dabei einen "sehr guten Erfolg".

Sonntag, 11. Mai 2014Erstkommunion in Fristingen
Die Jugendkapelle der Donautaler hatte sich auch zum diesjährigen Weißen Sonntag in Fristingen wieder vor der Kirche aufgestellt, um den Erstkommunionkinder nach dem Gottesdienst ein Standkonzert zu spielen. Unter der Leitung von Marie-Sophie Schweizer gaben die jungen Musiker fetzige moderne Rhythmen zum Besten. Die Kinder und ihre Verwandten dankten es ihnen mit viel Applaus.

Sonntag, 11. Mai 2014Dillinger Frühling
Zum Auftakt des Dillinger Frühlings beteiligten sich die Donautaler wieder am traditionellen Standkonzert vor dem Dillinger Rathaus. Anschließend marschierten sie zusammen mit den anderen Dillinger (Musik-)Vereinen zum Festplatz.
Am Sonntagnachmittag unterhielt die Musikkapelle unter der Leitung von Steffen Schubert die Festbesucher mit zünftiger Blasmusik.

Samstag, 12. April 2014Frühjahrskonzert 2014
Bereits zum zweiten Mal hatte der Musikverein Donautaler Fristingen-Kicklingen in den Dillinger Stadtsaal zu seinem Frühjahrskonzert geladen. Eröffnet wurde dieses von der Jugendkapelle Donautaler. Unter der Leitung von Marie-Sophie Schweizer entführten die jungen Musiker die Zuhörer gekonnt in das Reich von Fernsehserie, Musical und Rock. Für ihr Engagement wurden die Jugendlichen mit viel Applaus belohnt und zu einer Zugabe aufgefordert.
Danach eröffnete die Stammkapelle der Donautaler unter der Leitung von Steffen Schubert ihre erste Hälfte pompös mit dem Triumph-Marsch „Einzug der Gladiatoren“. Anschließend versetzte Daniel Miller zusammen mit dem Blasorchester das Publikum in „Abendstimmung“. Als Solist am Horn hüllte er den Stadtsaal gekonnt in ruhige und harmonische Klänge, bevor die Zuhörer mit dem Kaiser-Walzer ein dynamisch und rhythmisch umfangreiches klassisches Werk von Johann Strauß Sohn zu Gehör bekamen. Den Kontrast bildete das moderne und facettenreiche Konzertstück „Along the River“, bei dem die Zuhörer einen musikalischen Ausflug in die Kundler Klamm im schönen Tirol unternahmen.
Nach der Pause eröffnete Simon Hörbrand als Solist mit dem Blasorchester die zweite Konzerthälfte. Mit dem virtuosen „Tuba Concerto Espanol“ hielten spanische Rhythmen Einzug in den Stadtsaal, welche von Hörbrand an der Tuba gekonnt pariert wurden. Mit „Pacific Dreams“ gaben die Donautaler ein weiteres modernes und anspruchsvolles Konzertstück zum Besten, bei dem sie ihr Können in vollem Umfang zeigen konnten. Zum Schluss entführten die Musiker mit „Lord of the Dance“ die Zuhörer in die gleichnamige Tanzshow von Michael Flatley, welche für ihre mitreißenden Rhythmen und sphärischem Sound bekannt ist. Das Publikum spendete viel Applaus und bedankte sich bei den Donautalern mit stehenden Ovationen. Sie ruhten sich auch bei den Zugaben nicht aus, und lieferten zum Abschluss mit den Konzertmärschen „Astronauten-Marsch“ und „Vivat Athesis“ nochmal zwei fulminante Kracher.
Vorsitzende Kathrin Mayr konnte zahlreiche Vertreter der Stadt Dillingen und des ASM Bezirk 17 begrüßen. Sie bedankte sich bei den Musikern für die intensive Probenarbeit und bei den beiden Dirigenten für ihr großes Engagement. Durch das Programm führte wie immer Marie-Sophie Schweizer mit viel Charme und Witz.

Samstag, 15. Mrz 2014Jahreshauptversammlung
Vorsitzende Kathrin Mayr eröffnete am 15. März um 19.30 Uhr die Jahreshauptversammlung des Musikverein Donautaler Fristingen-Kicklingen im Schützenheim in Fristingen. Sie konnte zahlreiche Mitglieder und Vertreter der Stadt Dillingen und der hiesigen Vereine begrüßen. Mit einer kurzen Schweigeminute gedachte die Versammlung unter anderen den zwei verstorbenen Ehrenmitgliedern Genovefa Biber und Karl Hörbrand senior.

In seinem Bericht ließ Schriftführer Markus Knötzinger das vergangene Jahr Revue passieren. Begleitet von einer Bildershow führte er alle 75 internen und öffentlichen Auftritte, Veranstaltungen und Tätigkeiten des Vereins auf.
Kassenwart Werner Mesch gab anschließend einen Überblick über den Zustand der Vereinskasse. Besonders erwähnte er dabei Ausgaben für Notenmaterial und die Vereinszeitung. Der Verein übernehme außerdem gut ein Drittel der Ausbildungskosten. Er bedankte sich bei den privaten Spendern und für die finanziellen Zuwendungen der Stadt Dillingen und des ASM.

Vorsitzende Kathrin Mayr informierte die Versammlung, dass der Verein zurzeit aus 195 passiven und 83 aktiven Mitgliedern bestehe. Die jungen Musiker werden in der musikalischen Früherziehung, den Blockflötengruppen, bei der Instrumentalausbildung und der Jugendkapelle ausgebildet. In ihrem Jahresrückblick ging Mayr besonders auf den Vorspielnachmittag ein, der auch für Verein sowie Eltern eine motivierende Wirkung entfalte, wenn man sieht, was der Nachwuchs so alles gelernt habe. In diesem Zug bedankte sie sich besonders bei den Ausbildern. Außerdem galt ihr Dank allen, die den Verein im vergangenen Jahr in irgendeiner Form unterstützt hatten. Die Vorsitzende warb für das kommenden Frühjahrkonzerts im Stadtsaal am 12. April und das Gartenfest Ende Juli. Außerdem blickte sie bereits ins Jahr 2015 in welchem der Musikverein sein 40-jähriges Vereinsjubiläum mit einem Musikfest feiern wird.

Aus dem Bericht der Jugendleiterin Marie-Sophie Schweizer wurde deutlich, dass die Donau-taler bei der Jugendarbeit neben dem gemeinsamen Musizieren auch auf viele außermusikali-sche Tätigkeiten setzten. Als Höhepunkt könne hierbei ein Wochenendzeltlager der Jugend-kapelle genannt werden. Das Ziel, den Kindern und Jugendlichen den Spaß an der Musik zu vermitteln, sei durch die gute Arbeit der Ausbilder und das große Engagement der Vereins-mitglieder mehr als erreicht worden. Dem schloss sich Dirigent Steffen Schubert an und dankte den Musikern für die erbrachte Leistung bei den musikalischen Auftritten.

Josef Werner Schneider zweiter Vorsitzender des ASM Bezirk 17 betonte in seinem Grußwort, dass aus den einzelnen Tätigkeitsberichten die jahrzehntelange gute Vereinsarbeit er-sichtlich werde. Er dankte der Vorsitzenden für die Weiterführung des guten Weges. Schneider sieht bei den Donautalern eine tolle gemeinschaftliche Arbeit der aktiven Vereinsmitglieder.
Noch-Stadtrat Wunibald Wunderle bedankte sich im Namen der Stadt Dillingen für das Engagement der Donautaler, welche eine starke Resonanz in der Stadt und im Landkreis hervor rufe. Wunderle wünschte sich, dass die für die Gesellschaft so wertvolle Jugendarbeit auch weiterhin gut funktioniere.

Abschließend bedankte sich zweiter Vorsitzender Simon Hörbrand bei Kathrin Mayr für ihr großes Engagement im nun abgelaufenen ersten Amtsjahr als Vorsitzende.

Samstag, 1. Mrz 2014Faschingsumzüge
Im Fasching 2014 marschierten die Donautaler wieder bei zwei Gaudiwürmern mit: am Sonntag, 23. Februar bei den Schlossfinken in Höchstädt bei Bilderbuchwetter und vielen Zuschauern, und am Faschingssamstag bei der Hallo Wach in Donaualtheim.


2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003

Zu Aktuelles aus dem Jahr 2015Zu AktuellesZur zuletzt besuchten SeiteDiese Seite druckenFunktion nicht verfügbarZu Aktuelles aus dem Jahr 2013